Das ABC der BCAAs

BCAAs: Kollektiv bestehend aus Leucin, Isoleucin und Valin, sind BCAAs als essentielle Aminosäuren bekannt, da der menschliche Körper sie nicht produzieren kann und sie durch Ernährung oder Nahrungsergänzung verzehrt werden müssen. Unabhängig davon spielt jedes BCAA eine wichtige physiologische Rolle im Körper. Es ist jedoch ihre synergistische Kombination, die einen der wichtigsten Prozesse des Muskelaufbaus und der Regenerationsmuskel-Proteinsynthese (MPS) hervorbringt.

Athleten, Bodybuilder und Fitnessbegeisterte wissen gleichermaßen, welche wichtige Rolle BCAAs bei der Erreichung ihrer Trainingsziele spielen. Während die umfangreiche Liste der BCAA-Ergänzungsvorteile Seite für Seite gefüllt werden könnte, werden wir uns die 10 wichtigsten Gründe ansehen, warum BCAAs ein Teil Ihres Nahrungsergänzungsplans sein sollten.

#1 – BCAAs können die Muskelproteinsynthese entzünden – Dies führt zu größeren Gewinnen bei der Akkretion von mageren Massen und schnelleren Regenerationszeiten.

#2 – BCAAs können bei der Aufrechterhaltung einer anabolen (Muskelaufbau-)Umgebung helfen – Bewegung kann den Körper in einen katabolen Zustand versetzen (Muskelabbau). Wenn dies geschieht, werden BCAAs zur Energiegewinnung verwendet, im Gegensatz zu Wachstum und Reparatur. BCAA-Supplementierung kann die Stickstoffretention verbessern, indem sie andere Aminosäuregruppen schont, was den Körper letztendlich in einem anabolen Zustand hält.

#3 – BCAAs können das Wachstum von fettfreier Masse unterstützen – BCAAs aktivieren Satellitenzellen, die reisen und sich an einzelne Muskelfasern anlagern, wodurch der gestresste oder beschädigte Muskel als Ganzes an Größe gewinnt.

#4 – BCAAs können die Muskelkraft erhöhen – Hand in Hand mit dem Nutzen #3 gehen, bedeutet eine Zunahme der mageren Masse große Muskelfasergrößen und größere Querschnittsflächen, was einer stärkeren Zunahme der Muskelkraft entspricht.

#5 – BCAAs können den Fettabbau erhöhen – Dies ist weitgehend auf Isoleucin zurückzuführen, das Rezeptoren stimulieren kann, die die Fettspeicherung hemmen und die Fettverbrennung erhöhen.

#6 – BCAAs können die Glukoseaufnahme und Insulinsensitivität verbessern – Während Isoleucin die Glukosetoleranz allein verbessert, kann das gesamte Trio der BCAAs eine verbesserte Insulinempfindlichkeit und den Stoffwechsel für eine verbesserte Körperzusammensetzung unterstützen.

#7 – BCAAs können die Ausdauerleistung erhöhen – Bei längerem Training werden BCAAs vom Skelettmuskel und nicht von der Leber aufgenommen, um zur Energieproduktion (oxidativer Stoffwechsel) beizutragen. Sie können auch helfen, Muskelschäden bei Langzeit-Ausdauersportarten zu verhindern, indem sie das Muskelgewebe schützen.

#8 – BCAAs können den Schmerz nach dem Training verringern – auch bekannt als verzögerter Muskelkater (DOMS). BCAAs helfen, die muskulären Strukturschäden zu beheben, die durch anstrengendes Training verursacht werden, von dem angenommen wird, dass es für DOMS verantwortlich ist.

#9 – BCAAS kann bei der Aufrechterhaltung der mageren Muskelmasse in Zeiten der Kalorienrestriktion helfen – Wenn Kalorien als Ganzes geschnitten werden, bedeutet dies in der Regel einen Rückgang des Proteinverbrauchs. Nicht genügend Protein und Muskeln können zu einer Atrophie führen. Studien haben gezeigt, dass eine BCAA-Ergänzung in Zeiten der Kalorienrestriktion helfen kann, die fettfreie Muskelmasse zu erhalten und gleichzeitig die Fettmasse zu reduzieren.

#10 – BCAAs können stumpfe Muskelermüdung verursachen – Valine konkurriert mit Tryptophan um den Eintritt ins Gehirn und setzt sich durch. Das bedeutet, dass weniger Serotonin ins Gehirn gelangt, was letztendlich zu stärkeren Muskelkontraktionen, einer schnelleren Erholung zwischen den Sätzen sowie zu längerer Muskelkraft und Ausdauer führt.

Es gibt Hunderte von Studien über den ergogenen Nutzen von BCAAs. Die Mehrheit von ihnen zeigt, dass BCAAs, ob während des Tages oder vor, während oder nach dem Training konsumiert, den Proteinabbau (Abbau) verringern und die Muskelproteinsynthese unterstützen, einen physiologischen Prozess, der für Muskelwachstum und -reparatur verantwortlich ist. Darüber hinaus sind BCAAs für die Glukose-(Energie-)Produktion von entscheidender Bedeutung und tragen bei anhaltenden Ausdauerübungen zu mehr als 40% zur Glukoseproduktion bei.

Wenn Sie bereit sind, BCAAs zu Ihrem Ergänzungsstapel hinzuzufügen, besuchen Sie NutraBios BCAA 5000. Diese Formel enthält die vollen klinischen Dosen jedes BCAA im forschungsvalidierten Verhältnis 2:1:1:1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.